Summer School

 

ud_summerschool_facebook

Building a Proposition for Future Activities

Summer School

12 bis 24. September, Poppenbüttel, Hamburg

Poppenbüttel Hilft e.V. lädt zusammen mit dem Lehr- und Forschungsbereich ›Urban Design‹, der Professur für Entwerfen und Gebäudelehre (beide HCU) und dem Studio für Experimentelles Design (HFBK) zur Summer School »Building a Proposition for Future Activities« ein.

2017 soll die geplante Siedlung am Poppenbütteler Berg / Ohlendieck fertig gestellt werden und auch Geflüchtete unterbringen. Seit der Bekanntmachung des Projektes Mitte 2015 setzen sich die Mitglieder von Poppenbüttel Hilft e.V. für eine Architektur ein, die neue Formen zukünftigen Wohnens und Tätigseins ermöglicht. Diesen Schwerpunkt bearbeiten Teams aus Studierenden und Geflüchteten in drei Takes:

1.) Ein Team erarbeitet Entwurfsvorschläge für den Selbstbau eines Begegnungshauses,

2.) ein Team baut und organisiert ein Mini Golf Turnier und

3.) ein Team gestaltet und realisiert Prototypen des Begegnungshauses im Selbstbau im Maßstab 1:1.

Mit den Organisatoren werden unter anderem Anne-Julchen Bernhardt (BeL Sozietät für Architektur, Professur für Gebäudelehre und Grundlagen des Entwerfens, RWTH Aachen), Alexander Römer (ConstructLab) und Ina Weber (UdK Berlin) mit den Teams arbeiten.

Die Summerschool wird unterstützt vom Bezirk Wandsbek. Es besteht die Möglichkeit bei Nachbarn in Poppenbüttel unterzukommen.

Teilnehmen können Studierende, deren Studienprofile den Anforderungen der beschriebenen Tätigkeiten entsprechen. Bitte senden Sie zur Bewerbung eine Email mit dem Betreff »Bewerbung Summer School Poppenbüttel« mit folgenden Informationen an ud-master@hcu-hamburg.de:

Name und Kontakt, Studienschwerpunkt, Zeitpunkt der An- und Abreise, Angabe an welchem Schwerpunkt Sie arbeiten möchten. Bitte fügen Sie der Bewerbung maximal drei A4 Seiten bei, auf denen Sie in freier Form ihr Motiv und Interesse der Teilnahme an der Summer School erläutern.

Die Anmeldung ist bis zum 26.8. geöffnet. Weitere Information finden Sie unter http://ud.hcu-hamburg.de/projects/courses/summer-school-building-a-proposition-for-future-activities

Pop_Poster

 

Bürgervertrag Poppenbüttel

Am 13. Juli hat die Bürgerschaft den Vereinbarungen der Volksinitiative „Hamburg für gute Integration“ mit den senatstragenden Bürgerschaftsfraktionen zugestimmt. Diese Nachricht ist von vielen Menschen mit Erleichterung aufgenommen worden; denn damit kann voraussichtlich ein Volksentscheid abgewendet werden, der zu einer extremen  Verschärfung des Konfliktes über die Aufnahme und Ansiedlung von Flüchtlingen und einer Gefährdung des gesellschaftlichen Friedens der Stadt geführt hätte.

Wir – der Vorstand von Poppenbüttel Hilft e.V. – sehen es als durchaus positiv, dass sowohl in dem landesweiten wie in dem lokalen Vertrag konkrete Punkte und Maßnahmen Eingang gefunden haben, die Großteils bereits in der öffentlichen Diskussion  von der Verwaltung zugesagt worden waren.

Auch ist es grundsätzlich zu begrüßen, dass der Senat und die Fraktionen das Gespräch mit Bürgerinitiativen gesucht haben. Allerdings ist das Verfahren, in dem dieser Vertrag ausgehandelt und präsentiert wurde, nicht akzeptabel. Der Verhandlungsprozess war völlig intransparent: Die Initiatoren des Volksentscheids und der Bürgerbegehren gegen die geplanten Flüchtlingsunterkünfte repräsentieren nur einen Teil der Hamburger Bürgerinnen und Bürger. Dagegen wurden die ca. 100 Initiativen zur konkreten Unterstützung bei der Integration von Flüchtlingen – auch Poppenbüttel Hilft e.V. – nicht in die Verhandlungen einbezogen und in dem Glauben gelassen, dass die vom Senat beschlossenen Verfahren und Größenordnungen alternativlos wären.

Bürgervertrag Poppenbüttel weiterlesen

Aktueller Spendenaufruf

  • Eine Flüchtlingsfamilie mit 3 größeren Kindern, die das Glück hat, in Kürze eine eigene Mietwohnung zu bekommen, benötigt Möbel, da die bisher genutzten aus der Folgeunterbringung nicht mitgenommen werden können: Küchentisch und Stühle, Esszimmertisch, Ehebett, Schränke, Einzelbett und Etagenbett, usw.

Angebote bitte an die ehrenamtliche Betreuerin
Christel Seidlitz, Tel. 602 25 36.

  • Aus Nachbarinitiativen erreichten uns neue Spendenaufrufe. Wer kann helfen? In Lemsahl wird Sportkleidung in folgenden Größen gebraucht: 1x Gr. 104 Mädchen, 1x Gr. 116 Junge, 3x Gr. 128 Junge, 1x Gr. 164 Junge und 1x Gr. M Männer.

Angebote an kleiderkammer@lemsahl-hilft.de

  • Wir suchen für den Elfsaal Iso/Gymnastik-Matten!
    Mangels Gemeinschaftsräume (werden erst im September nutzbar sein!) sind alle Kinder-(ca. 100) Aktivitäten zwangsläufig „outdoor“. F&W hat ganz pragmatisch für Regenwetter (erstmals letzte Woche) einen bislang ungenutzten Kellerraum als absolute Notlösung geöffnet, aber: nackter Estrich/Beton!
    Iso-/Gymnastik-Matten sind wahrscheinlich zum Auslegen hygienischer als Teppich/-boden.

  Angebote an koordinationskreis@welcome-to-wandsbek.de

Einladung

Sonnabend , 11. Juni 2016, 18:00, Marktkirche Poppenbüttler Markt 2

Benefizkonzert für ‚Poppenbüttel Hilft e.V.’

Preisträger-Konzert ‚Jugend musiziert’

Werke von Telemann, Bach, Mozart, Paganini, Schostakowitsch u.a.

Seit über 50 Jahren gibt es den Schüler-Musik-Wettbewerb „Jugend musiziert“. Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland stellen sich zuerst regional, dann landesweit und schließlich auf Bundesebene verschiedenen Fachjurys und werden nach technischem Vermögen und musikalischer Gestaltung der Stücke beurteilt. Jedes Jahr sind auch Hamburger Schüler auf höchstem Niveau dabei, und sicher werden auch in diesem Jahr junge Musiker aus Hamburg mit ersten Preisen ausgezeichnet

Eintritt frei, Spenden sind willkommen

 

Dr.Motraji

Informations-und Diskussionsveranstaltung von Poppenbüttel Hilft e.V. am 18.5.16 in der Marktkirche

Die Veranstaltung „Von Syrien nach Hamburg“ fand mit Dr. Yasser Motraji und Karin Heilmann als Interviewerin im mit ca. 130 Zuhörern  gut gefüllten Gemeindesaal der Marktkirche statt. Der seit gut 4 Jahren in Hamburg lebende Linguist erzählte aus seinem bisherigen Leben, dem Bildungssystem und der Stellung der Frau in Syrien. Er berichtete von seinen Erfahrungen und Erlebnissen in Hamburg und sprach darüber, wie Integration gelingen kann. weiterlesen

Einladung zum Vortrag: „Von Syrien nach Hamburg“

Mittwoch, 18. Mai 2016, 20:00 Uhr

Marktkirche Poppenbüttler Markt 2, Gemeindesaal

Yasser Motraji lebt mit seiner Familie seit 4 Jahren in Hamburg und unterrichtet hier Arabisch. Er wird über das Leben in Syrien sowie von seinen Eindrücken vom deutschen Alltag, dem Ankommen in der Nachbarschaft, Hürden aber auch interessanten und positiven Erlebnissen berichten. Anschließend gibt es die Gelegenheit, Fragen zu stellen.

Diese Veranstaltung findet im Gemeindesaal der Marktkirche Poppenbüttel statt und wird von unserem Verein organisiert. Der Eintritt ist frei, es wird um eine Spende für die Vereinsarbeit gebeten.

Aktuelle Informationen

BV Poppenbütteler Berg_Ohlendieck

Einige von Ihnen werden es bemerkt haben: der Umfang der Bauarbeiten am Poppenbütteler Berg nimmt mit den Sielarbeiten zu und der Ohlendieck ist für den Durchgangsverkehr gesperrt. Das Bürgerbegehren für einen Baustopp wurde von den Hamburger Bezirksämtern für rechtlich nicht zulässig erklärt. Genau so wichtig aber ist die Entscheidung, die uns von der regionalen Leitung von „Fördern und Wohnen“ mitgeteilt worden ist:

Es wird am Poppenbütteler Berg keine Modulbauten als Zwischenlösung geben ! Aktuelle Informationen weiterlesen

Spendenaufruf

Von unserer Nachbarinitiative Lemsahl Hilft e.V. erreichte uns die Bitte um Unterstützung für eine ganz spezielle Spendensammlung:
Auf Grund der hohen Nachfrage wird erneut kurzfristig Kleidung gesammelt.
Zeit: Sonntag, 13.03. 12:00 – 14:00
Ort:  Duvenstedt, Meesterbrooksweg, am Ende der  rechts stehen zwei Container.
Was: Kleidung in kleinen Größen, besonders dringend werden Unterwäsche (wenn möglich Neuware !) und Jogginghosen für Männer Größe S benötigt.

Bitte generell nur kleine Größen (nicht L und XL) an Kleidung spenden und die Tüten oder Kartons mit dem Inhalt beschriften.

Vielen Dank!