Spatenstich für Begegnungshaus Ohlendiekshöhe

Am 21.11.2108 ist in symbolischer Form mit einem ersten Spatenstich der Bau des Begegnungshauses in Gang gesetzt worden.

DL8_5122

 

Zum Spatenstich fanden sich  Roberto ­Klann, Geschäftsführer von „fördern und wohnen“ (f&w), Thomas Littmann, Vorsitzender von Poppenbüttel Hilft e.V., Senator Dr. Andreas Dressel, Staatsrätin Petra Lotzkat und Bezirksamts­leiter Thomas Ritzenhoff ein.

Schon 2016, kurz nach dem Beschluss des Baus, wurden sowohl Bewohner der Siedlung als auch der anliegenden Nachbarschaft eingeladen, sich im Rahmen der sogenannten „Summer School“ gemeinsam an der Konzeption des Begegnungshauses zu beteiligen.

An Ideen zur Nutzung mangelt es nicht. Der Plan sieht vor, dass das Begegnungshaus in etwas weniger als einem Jahr fertiggestellt sein soll. Wir wären in diesem Projekt gern schon etwas weiter, denn die Räume werden dringend benötigt, um die vielfältigen Aktivitäten auch in einem geeigneten Rahmen zu realisieren. Aber dennoch sehen wir das Projekt jetzt in der richtigen Spur. Nach Abschluss der Fundamentierungsarbeiten werden wir uns auf Grundlage der detaillierten Zeitplanung an alle wenden, die mit anpacken wollen bei diesem ganz besonderen Projekt für den Stadtteil.